Informationen

Šediváčkův long 2018 – XXII. Jahrgang

23. – 27. Januar 2018 – Deštné im Adlergebirge

Das Vier-Etappen-Rennen, das mit insgesamt 200 km und einem Pflichtbiwak (einer Übernachtung im Schnee) über das Adlergebirge führt, ist die tschechische Meisterschaft im Long (der Langstrecke) und ist wegen seiner Streckenlänge und der Höhendifferenzen sehr anspruchsvoll. Diesjährig wird auch ein um eine 5. Etappe erweitertes Rennen über 300 km angeboten. Die Schlittenhundegespanne bewältigen bei diesem Rennen einen extremen Gesamthöhenunterschied von mehr als 7000 Meter. Es handelt sich um das längste Schlittenhunderennen der Tschechischen Republik und eines der schwierigsten Rennen in Mitteleuropa. Im Jahre 2004 wurde hier die Europameisterschaft in der Mittel- und Langstrecke ausgetragen. Das ŠEDIVÁČKŮV LONG gehört zu einer Serie von vier Hundeschlittenrennen um den prestigeträchtigen Titel des Ultimate Sleddog Challenge-Finisher, dessen andere drei Rennen in den Alpenländern (in Deutschland, Österreich und der Schweiz) stattfinden.

Weil dieses Rennen schon seit 21 Jahren ohne Unterbrechung organisiert wird, hat es sich von Seiten aller Beteiligten so gut eingespielt, dass es allen Schwierigkeiten und Witterungsschwankungen widersteht. Vor allem die Sicherheit konnte in den letzten Jahren weiter perfektioniert werden. Jeder Rennteilnehmer wird auf der Strecke kontrolliert und kontinuierlich durch eine speziell entwickelte Technologie überwacht, was dem Veranstalter und den Besuchern eine genaue Übersicht über den Verlauf des Rennes gibt. Diese Informationen werden sogar für alle Interessierten aktuell auf der Webseite veröffentlicht. Das hohe Prestige und die Popularität des Rennens zeigt sich an seiner breiten internationalen Beteiligung: Beim ŠEDIVÁČKŮV LONG nehmen zahlreiche Konkurrenten aus zwölf europäischen Ländern teil.

Das XXII. ŠEDIVÁČKŮV LONG beginnt und endet traditionell im Ortsteil Jedovla der Gemeine Deštné im Adlergebirge. Es wird in Zusammenarbeit mit dieser Gemeinde organisiert und könnte nicht ohne die Unterstützung von Sponsoren und vielen engagierten freiwilligen Helfern existieren.

Das Medieninteresse am Rennen steigt von Jahr zu Jahr. Über ŠEDIVÁČKŮV LONG wird nicht nur in zahlreichen Reportagen und Presseartikeln berichtet, es gibt auch Liveübertragungen im Radio und im tschechischen und im ausländischen Fernsehen.  Aktuelle Informationen finden Sie auf der Website des Rennens (www.sedivackuv-long.cz). Alljährlich gibt es auch einen professionellen Dokumentarfilm über das Event.

Das Rennen bietet dank seines hohen Anspruches ein außergewöhnliches Erlebnis für alle Beteiligten, Rennteilnehmer, Hunde, Zuschauer, Organisatoren und Sponsoren.